Regelenergie – Speicherung von Regenerativstrom in thermische Energie

Ausgangssituation:

Aufgrund des wachsenden Anteils der regenerativen Stromerzeugung, die bei den wichtigsten Energiequellen Wind und Sonne nicht steuerbar ist, und der Verdrängung der regelbaren thermischen Kraftwerksanlagen wird das Aus­balancieren von Erzeuger-und Verbraucherleistung zunehmend anspruchs­voller. tghtrahaehaeq

Diese schnellen und großen Erzeugungsschwanken stellen die Netzbetreiber vor immer größere Probleme, denn sie müssen den Stromkunden gute Energiequalität, d.h. stabile Spannung und Netzfrequenz garantieren. Schlimmstenfalls droht ein Stromausfall.

Die große Herausforderung des zunehmenden Anteils regenerativer Energien am Energiemix besteht also darin, die schwankende Stromnachfrage und das noch viel stärker schwankende Wind-und Solarstromangebot auszugleichen. Flexible Lösungen zum schnellen Lastwechsel und zur Stabilisierung von Frequenzschwankungen (Regelleistung) sind gefordert.

Warum sind Energiespeicher notwendig?

Wind- und Sonnenenergie erzeugen nicht immer gleich viel Leistung.

Intelligente Nutzung von Überschussenergie mit Power to Heat Technologie

  • Stabilisierung von Frequenz­schwankungen im Stromnetz als Wertschöpfungspotenziale nutzen
  • Hohe Flexibilität bei der Reak­tion auf Lastschwankungen
  • Verwendung des überschüssigen Regenerativstromes durch Energieumwandlung in thermische Energie (Direkte Einspeisung in Nah-oder Fernwärmenetze)
  • Energie speichern (als thermische Energie in Heißwasserspeichern)
  • Prozesswärme wirtschaftlich erzeugen
  • Opportunitäten im Regelenergiemarkt für lukrative Zusatzerlöse
  • Einsparung fossiler Brennstoffe und CO2-Reduzierung

Elektro-Erhitzer eignen sich in besonderer Weise als flexible Regelenergiekapazität (z. B. negative Sekundärregelleistung).

  • Jahrzehntelange Betriebserfahrung dieser bewährten Technologie
  • Schnelle Ansprechzeit zwischen Leistungsanforderung und Erreichen der Volllast (< 5 min)
  • Langjährige Routine bei der mechanischen und elektrischen Installation
  • Wartungsarm (keine bewegten, rotierenden Teile) die Verschleiß verursachen
  • Keine Emission (Lärm / Abgas)
  • Erhöhung der Betriebssicherheit bei redundanten Wärmeerzeugern ( neben fossil gefeuerten Wärmeerzeugern)
  • Exakte Temperatur-bzw. Leistungssteuerung
  • Hoher Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Strom zu Wärme ( > 98%)

 

Rundum-Service mit starken Partnern:

Das Unternehmen OhmEx arbeitet mit exklusiven Fertigungspartnern zusammen. Dabei nutzen wir die exzellenten Fertigungskapazitäten, maschinelle Einrichtungen und das spezifische Know-how unserer Partner und fügen es zu einem Ganzen zusammen.

Mainsite GMW
OhmEx - Ihr Partner für industrielle Elektrowärme!

Jetzt Kontakt aufnehmen

OhmEx Industrielle Elektrowärme GmbH
Industriering 7
DE – 63868 Großwallstadt
Telefon: +49 6022 / 26 12 00
Fax: +49 60 22 / 26 12 02
E-Mail: info@ohmex.de

Zur Anfahrtsbeschreibung

Zertifikate & Qualität

Das Unternehmen OhmEx lässt sich regelmäßig
extern zertifizieren - so halten wir unsere Qualität
kontinuierlich hoch!
Aktuell sind wir zertifiziert nach IQNet ISO 9001:2015
und ISO 9001:2015.
Download des Zertifikats ISO 9001:2015 hier:
ISO 9001-2015 Zertifikate

Ihr direkter Ansprechpartner

Gerne können Sie sich auch direkt an unseren Vertrieb wenden:

Dipl. Ing. Wolfgang Vogler
Tel.: +49 6022 / 26 12 01

B. Eng. Nick Wanecek
Tel.: +49 6022 / 26 12 05
© 2017 OhmEx GmbH - Impressum - AGB